Erfahrungsbericht: ohne Kids

Sinica & Julian, Mitte 30

„Die Wasserlandschaft des Phönix-Bads hat für jede Zielgruppe etwas zu bieten.

Die Wasserlandschaft des Phönix-Bads hat für jede Zielgruppe etwas zu bieten: für die kleinsten Plantscher, für die Teenies, für die Erwachsenen und auch für die Ältesten unter uns. Hier können sich alle austoben und entspannen.
Wir, ein junges Ehepaar Mitte 30, haben es genossen, unsere Bahnen im Sportbecken in Ruhe ziehen zu können. Für die nötige Erholung danach bot der warme Whirlpool sich an.
Die großen Fenster lassen viel Licht in das Erlebnisbad, so dass dieses insgesamt schön hell und freundlich wirkt. Die Umkleidekabinen bieten viel Platz und auch die Größe der Spinde ist ausreichend. Die Fönecke bietet genug Plätze und auch Spiegel sind genug da. Die Duschen, Toiletten, Umkleidekabinen und das Erlebnisbad an sich sind sehr sauber.“

Sabine , Anfang 60

„Herrlich!

Erstaunlich: Auch an Ferientagen, an denen das Bad von Kindern und Jugendlichen jeden Alters bestens besucht ist, ist dafür gesorgt, dass man im großen Becken einigermaßen unbehelligt seine Bahnen ziehen kann. Schwierig wird es nur, wenn man einen sicheren Platz für eine Brille sucht: Ablagen gibt es hier leider nicht; das ist im Saunabereich besser gelöst. Klar: Die Atmosphäre ist häufig sehr lebendig und die Geräuschkulisse entsprechend hoch. Eine „Entschädigung“ dafür besteht jedoch in dem Schauspiel, das sich bietet, wenn sich Groß und Klein vom Sprungturm stürzen – herrlich! Wer´s auch beim Schwimmen eher leise und beschaulicher mag, sollte auf Zeiten ausweichen, die üblicherweise nicht von der jungen und jüngsten Generation genutzt werden.“

Ilaria, Anfang 30

Die zwei größeren Schwimmbecken waren nicht überfüllt.

„Das Erlebnisbad war der erste Teil unseres Besuchs im Phönix-Bad Ottobrunn. Wir haben das Bad an einem Vormittag um ca. 09.30 Uhr besucht.
Als Mama ist mir den wunderschönen Kinderwasserbereich sehr positiv aufgefallen. Die zwei Wasserbecken für die ganz Kleinen fand ich besonderes bunt und überschaubar: Man konnte mit einem Blick die beiden viereckigen kleinen Pools überschauen und auch sehr schnell das Wasser eintreten. Das Wasser war es angenehm warm. Bei unserem Besuch hat ein Wassergymnastikkurs für Senioren stattgefunden: Die Musik war nicht zu laut und hat deshalb unserer Unterhaltung nicht gestört. Die zwei größeren Schwimmbecken waren in dem Moment nicht überfüllt und man konnte im Schwimmerbecken ungestört Bahnen schwimmen oder trainieren.“

Janine , Mitte 60

„Ohne Kollisionsgefahr macht das Schwimmen Spaß. 

Sehr großzügig, Licht durchflutet, von oben (Galerie zum Bade-Restaurant mit einfacher Sitzgelegenheit) hat man eine gute Übersicht über die verschiedenen Becken. Am Sprungturm-Becken gab es gerade Unterricht für Kinder, nett zu sehen. Im Wettkampf-Becken wurde ordentlich in Bahnen geschwommen (vom Bademeister beaufsichtigt). Ohne Kollisionsgefahr macht das Schwimmen Spaß. Die Wasserrutsche und das angrenzende Becken (samt Außenbereich) waren eher die Bereiche für Kinder und Jugendliche zum Spielen und Planschen… durch genügend Aufsicht wurde es nicht wirklich laut. Als Oma war ich angetan von den beiden Kleinkind-Becken, die kindgerecht gestaltet waren.“

Bodo , Mitte 60

„Senioren können sich in der Anlage sehr wohlfühlen.“

Das Erlebnisbad ist großzügig dimensioniert und bietet mit Schwimmer- und Sprungbecken, Planschbecken und Rutschen für die ganze Familie eine gute Auswahl. Ein Außenbecken steht ebenfalls zur Verfügung. Das Phönix-Bad stellt sich mir als sehr angenehmes Freizeitbad dar, das ein sehr großes Angebot sowohl im Sauna- als auch Badebereich bietet. Senioren können sich in der Anlage sehr wohlfühlen.“