Verwöhn-Erlebnisse aus aller Herren Länder

Im Phönix-Bad kann man sich in Sauna und Spa mit exotischen Anwendungen verwöhnen lassen
– Übersicht über das Sauna- und Spa-Angebot –

Nach Feierabend noch schnell eine Reise um die Welt – im exklusiven Sauna- und Spa-Bereich des Phönix-Bads ist das möglich. Die 2010 neu eröffnete Wellness-Oase vereint vielfältige Verwöhn-Erlebnisse aus aller Herren Länder unter einem Dach. Hier können sich Wellnessfans im türkischen Hamam, in der karibischen Sonnenoase oder beim tibetanischen Klangschalenaufguss in der finnischen Kelosauna rundum verwöhnen lassen. Die dreigeschossige Anlage schafft bereits mit architektonischen Highlights sowie einem faszinierenden Zusammenspiel von akustischen und optischen Eindrücken eine bezaubernde Wohlfühlatmosphäre jenseits des Rummels der großen Thermen.

„Salze und Kristalle“ ist das dominierende Thema im Angebot und der Ausstattung des Phönix-Spa. Im Untergeschoss des 1.300 m2 großen Anbaus können die Gäste im Solebecken und den angegliederten Ruheräumen die wohltuende Wirkung der Sole genießen. Leuchtend rote Salzsteine bestimmen auch das Ambiente in der Stollensauna, während nebenan im modernen Dampfbad dunkler Granit eine edle, entspannende Atmosphäre schafft. Im Erdgeschoss findet der Gast ausschließlich Ruhe- und Schlafräume mit Wasserbetten sowie gemütlichen Loungezonen. Farbige Salzsteine und Salzleuchten, Perlenvorhänge und ein Deckenbaldachin über hochwertigem Schwarznuss-Parkettboden bilden hier den Rahmen für pure Erholung und Entspannung.

Im Obergeschoss des Wellnessbereichs werden eine Vielzahl exklusiver Behandlungen angeboten. Die Palette reicht von Ayurveda über konventionelle Massagen und ungewöhnliche Verwöhnpakete mit Hot Chocolate Massage bis hin zum romantischen Bad zu zweit im Doppelwhirlpool. Absolute Highlights sind auch die traditionelle Waschung im türkischen Hamam und die intensive Hautreinigung mit Mineralerde im orientalischen Rasul-Bad. Reduzierte Formen, klare Akzente und eine zeitgemäße Ausrichtung bestimmen auch hier das Design. Edle Materialien wie Nussbaum, Perlen und Kristallleuchter und angenehme Anthrazit-, Gelb- und Orangetöne geben dem Phönix-Spa seinen einzigartigen, exklusiven Charakter. Gleich beim Betreten der neuen Räumlichkeiten soll der Gast das Gefühl haben, hier für ein paar Stunden Auszeit vom Alltag nehmen zu können.

„Die Leute fahren nicht mehr so oft in den Urlaub,“ weiß Werner Müller, Geschäftsführer des Phönix Bads, „lieber machen sie sich öfter mal einen schönen Wellnesstag.“ Einen Standtag am Meer kann man schließlich auch in Ottobrunn erleben: In der Sabbia Med-Sonnenoase wird der Gast in die Karibik versetzt. Das ist übrigens Werner Müllers Geheimtipp. Wer sich hier in den warmen Quarzsand legt, das Lichterspiel und Meeresrauschen genießt, erlebt Erholung pur, verspricht er.

Für Ottobrunn hat sich die lange Bauzeit von fast zwölf Monaten und die Investition von rund 4,2 Millionen Euro in das gemeindeeigene Bad gelohnt. Derzeit besuchen etwa 100.000 Menschen im Jahr die Saunalandschaft, das dazugehörige Schwimmbad hat etwa 285.000 Besucher. „80 Prozent der Saunagäste sind Stammgäste“, verrät Müller nicht ohne Stolz. Die zehn verschiedenen Saunen und Dampfbäder böten ja auch reichlich Abwechslung und besonders der zauberhaft angelegte Saunagarten mit der großen Teichsauna, in der sich sowohl eine Steinsauna als auch eine Kelosauna befinden, sei ein echter Magnet.

Mit den Eintrittspreisen hält sich das Phönix bewusst im mittleren Preissegment und ist damit auch für viele Gäste aus München und dem Umland ein lohnendes Ziel. Alles in Allem ist das neue Phönix-Bad mit seinen vielfältigen Saunavariationen, dem exklusiven Spa und seinem überschaubaren, persönlichen Rahmen einzigartig im weiten Umkreis und ist dabei bequem mit dem MVV oder dem Auto zu erreichen.

Phoenix-Bad

Das Phönix – ein Stück Lebensqualität in Ottobrunn
Im Juli 1997, rund ein Jahr nach dem verheerenden Feuer, bei dem das alte Ottobrunner Schwimmbad fast völlig ausgebrannt ist, gründete die Gemeinde Ottobrunn die Sportpark Ottobrunn GmbH. Als privatwirtschaftlicher Betrieb sollte sie zukünftig den Wiederaufbau und den Betrieb des gemeindeeigenen Schwimmbads in die Hand nehmen. Das Engagement der Gemeinde hat sich gelohnt: In kaum einem anderen Ort haben die Bürgerinnen und Bürger eine vergleichbar hochwertige gemeindeeigene Sport- und Wellnessoase direkt vor der Haustür.

Seit der Wiedereröffnung am 1. Mai 1999 und der endgültigen vollständigen Betriebsübernahme durch die Sportpark Ottobrunn GmbH im Mai 2000 hat Ottobrunn das Phönix-Bad in mehreren Phasen zu einer vielseitigen Anlage mit Hallenbad, beheiztem Außenbecken, Wasserrutschen, einem großzügigen Sauna-Bereich und seit März 2010 mit einem exklusiven Day Spa ausgebaut.

Der Geheimtipp für München und sein Umland
Jährlich besuchen rund 375.000 Wassersportler das Freizeitbad. Rund 97.000 Gäste pro Jahr tummeln sich im Sauna-Bereich. Die Attraktivität der vielseitigen, aber immer noch überschaubaren Anlage hat sich weit über die Ortsgrenzen von Ottobrunn herumgesprochen. Viele Stammgäste reisen aus München, den Landkreisen München, Bad Tölz-Wolfratshausen, Ebersberg und Erding und den Nachbargemeinden an.