Der Phönix aus der Asche

Zwei Brände prägen die Geschichte des Ottobrunner Freizeitbads

2013
Juli 2013
Zum Abschluss der Umbaumaßnahmen wird das Becken im Außenbereich neu gefliest und mit einer neuen Überlaufrinne versehen

09. Juni bis 20. Juni 2013
Wegen umfassender Wartungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Freizeitbad und im Sauna-Bereich bleibt das Phönix-Bad für 10 Tage geschlossen

2012
Oktober 2012
Für das Kinderplanschbecken im Bad-Innenbereich werden neue Spiel-Figuren bereitgestellt,  im Sauna-Bereich werden alle WC-Anlagen neu gefliest

Juni 2012
Komplett-Sanierung des Sanariums

2011
August 2011
Sanierung der Umkleiden des Badbereichs und Einrichtung eines Kinderbeckens im Außenbereich

2010
7. März 2010
Eröffnung des neuen Sauna- und Wellnessbereichs, Einführung des neuen Erscheinungsbildes

2009
März 2009
Beginn der 2. Bauphase für den neuen, dreistöckigen Sauna- und Wellnessbereich

2008

Oktober 2008
Die neue Teichsauna, bestehend aus einer Kelosauna für 95 Personen und einer Steinsauna für 35 Personen, wird eröffnet

Juli 2008
Die zweite Riesenrutsche „Black Hole“ mit Sternenhimmel und ständig wechselnden Lichteffekten geht an den Start

März 2008
Beginn der 1. Bauphase zur Erweiterung des Saunagartens um eine Teichanlage und ein weiteres großes Saunahaus#

Die Sportpark Ottobrunn GmbH beschließt ein Großbauprojekt zur Erweiterung und zum Umbau des Phönix

08. Februar 2008
Die Blockhaussauna im Garten des Phönix-Bads und der daneben stehende Kiosk brennen ab

2001#
10. Juli 2001
Das Aufsichtsratsgremium wird auf 5 Mitglieder reduziert

2000
April 2000
Die Bayernbad Parks und Bäder GmbH meldet Insolvenz an

Mai 2000
Die Sportpark Ottobrunn GmbH wird Betreiber der Phönix-Bads und aller weiteren Sportparkeinrichtungen

14. Mai 2000
Unterzeichnung des Räumungsvergleichs zwischen der Sportpark Ottobrunn GmbH und der Bayernbad Parks und Bäder GmbH

1999
1. Mai 1999
Erster Betriebstag im neuen „Phönix-Bad Ottobrunn“

30. April 1999
Eröffnungsfeier des „Phönix-Bad Ottobrunn“

1998
Juni 1998
Der Aufsichtsrat stimmt einer Verpachtung des künftigen Freizeitbades an die Bayernbad Parks und Bäder GmbH zu

März 1998
Beginn der Bauarbeiten für das neue Freizeitbad

2. Februar 1998
Der Aufsichtsrat erteilt die Vergabe zum Wiederaufbau des Hallenbades Ottobrunn an den Generalunternehmer, die Firma Philipp Holzmann AG zum Nettoangebotspreis von 13 Mio. DM

1997
Juli 1997
Gründung der Sportpark Ottobrunn GmbH, eine gemeindeeigene Gesellschaft als privatwirtschaftlicher Betreiber des Schwimmbads

Juni 1997
Gründung einer Besitz-GmbH zur Abwicklung der Planungs-, Bau- und Betriebsbeauftragung als in diesem Fall übliche Rechtsform. Einbringung der betreffenden Grundstücke über ein Erbbaurecht in die GmbH.

10. Juni 1997
Die Firma Monte Mare wird mit der Planung des Wiederaufbaues des Hallenbades beauftragt, mit dem Ziel, dass die zu gründende GmbH auch den Bau- und Betriebsauftrag an diese Firma vergeben solle.

Juni 1997
Das Konzept für den Wiederaufbau als Hallen-Freizeitbad mit warmem Außenbecken und angeschlossenem Sauna-Bereich wird im Gemeinderat verabschiedet.

März 1997
Der Gemeinderat Ottobrunn beschließt, den Betrieb des Phönix-Bads in private Hand zu übergeben

1996
23. November 1996

Nach einem Schwelbrand im Restaurantbereich brennt das Schwimmbad Ottobrunn in den frühen Morgenstunden fast völlig aus. Für drei Jahre bleibt das Bad geschlossen.

1976
Eröffnung des Hallenbads namens „Schwimmbad Ottobrunn“

1974
Grundsteinlegung für das Schwimmbad Ottobrunn als Teil des neu zu errichtenden Sportparks auf dem ehemaligen Gelände des Kies- und Quetschwerks Heinrich

[av_hr class=’default‘ height=’50‘ shadow=’no-shadow‘ position=’center‘]

Weitere Informationen und Bilder erhalten Sie bei:

Commosso Werbeagentur, Karl-Stieler-Straße 2, 85521 Ottobrunn, www.commosso.de
Ihr Ansprechpartner: Toni Buttitta, t.buttitta@commosso.de, Tel. +49 89 608 602 80